Skip to main content

Der Klimabonus

Das Klimabonusprojekt wird in den drei Modellregionen Magdeburg, Chiemgau und Burgwald-Ederbergland mit Marburg erprobt. Als Modellprojekt wird es durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

Unser Ziel ist klimafreundliches Verhalten durch Belohnung mit Klimaboni zu fördern und dadurch messbar CO2 einzusparen.

Ziel des Klimabonus

Der Klimabonus ist eine innovative umfassend wirksame Anreizmethode, die zur deutlichen Verminderung, Vermeidung und Kompensation von Treibhausgas-Emissionen führt. Das Klimabonussystem weckt das Bewusstsein aller Beteiligten für einen klimagerechten Lebensstil. Alle Verhaltensveränderung tragen zur Minderung des Ressourcen- und Energieverbrauchs beitragen.

In drei Schritten zu einem klimafreundlicheren Alltag:

INFORMIEREN – Wieviel Energie wird wofür benötigt und wie sieht meine eigene CO2-Bilanz aus?

REDUZIEREN – Wo kann ich die Nutzung fossiler Energie und damit die Freisetzung von CO2 effektiv verringern?

KOMPENSIEREN – Was kann ich tun, um den Anteil an CO2 auszugleichen, den ich im täglichen Leben erzeuge? Der Klimabonus e.V. bietet lokale Klimaschutz-Projekte an, die CO2 wieder binden können. Damit wird die Möglichkeit geboten, den eigenen CO2-Fußabdruck auszugleichen.

Klimabonus – Die Grundidee

Das Projekt Klimabonus belohnt klimafreundliches Verhalten und Einkaufen mit Klimaboni. Dazu wird die CO2-Bilanz von Bürger*innen, Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Produkten gemessen. Auf Basis der Messung wird die CO2-Bilanz durch Reduktion verbessert und der restliche CO2-Fußabdruck auf freiwilliger Basis ausgeglichen.

Die Reduktion erfolgt durch Maßnahmen in den Bereichen Ernährung, Mobilität, Wohnen und Konsum. Bei einem messbaren Nachweis gibt es Klimaboni als Belohnung. Das Gleiche gilt für den Kauf klimafreundlicher Produkte, die nachweislich zur CO2-Vermeidung führen.

Die Reduktion erfolgt durch Maßnahmen in den Bereichen Ernährung, Mobilität, Wohnen und Konsum. Bei einem messbaren Nachweis gibt es Klimaboni als Belohnung. Das Gleiche gilt für den Kauf klimafreundlicher Produkte, die nachweislich zur CO2-Vermeidung führen.

Finanziert werden die Klimaboni durch Spenden aus dem CO2-Ausgleich. Diesen können Privatpersonen, Unternehmen, Kommunen und Vereine durchführen. Zur Bindung von CO2 in der Natur können die Spendenden ein regionales Klimaprojekt festlegen, das nachweislich CO2 bindet. Das können nachhaltige Wälder, Moore, Ackerflächen, Streuobstwiesen und andere sein. Der Klimabonus e. V. arbeitet mit verlässlichen Partnern aus der Region zusammen, die für die CO2-Festlegung garantieren.