Zum Hauptinhalt springen

em-Chiemgau engagiert sich für den Klimaschutz

Bild: EM Chiemgau

Schon seit Jahren setzt sich die Firma em-Chiemgau dafür ein, ihren CO2-Ausstoß zu vermindern.
Dies geschieht u.a. durch Senkung des Energieverbrauchs durch den Einsatz von LEDs, den Einbau einer Wärmerückgewinnung in der Produktion, die Umstellung von Verpackungen auf Papier und den Einsatz von 100 % recycelten Kunststoffflaschen.

2020 wurden die anfallenden Emissionen kompensiert, so dass sich em-Chiemgau CO2-neutrales Unternehmen nennen darf.

Seit kurzem ist das Produkt “EM-Mikrorein“ mit dem Klimabonus ausgezeichnet, da bei der Produktion im Vergleich mit anderen Reinigungsmitteln deutlich weniger CO2 emittiert wird.

Beim Einkauf in verschiedensten (Bio-)Läden in der Region Rosenheim und Traunstein bekommen Kunden zu jeder 1 Liter-Flasche einen Klimabonus im Wert von einem Chiemgauer (Regionalwährung mit gleichem Wert wie Euro) dazu.

Christoph Fischer, dem Geschäftsführer der Firma, war es wichtig, beim Klimabonus mitzumachen:
„Der Klimabonus ist für mich ein tolles Beispiel, klimafreundliche Produkte für die Kunden kenntlich zu machen, so dass sie beim Einkaufen die Wahl haben. Und das in Verbindung mit dem Chiemgauer als Unterstützung der regionalen Wirtschaft macht absolut Sinn!“

Zurück