Skip to main content

Region Magdeburg

Der BUND Sachsen-Anhalt e. V. hat in der Region Magdeburg das Projekt „Klimabonus“ mit initiert. Seit vielen Jahren beschäftigen sich die Akteure des BUND mit dem Klimaschutz als eines ihrer Hauptthemen. Der BUND versteht sich als Inkubator für zukunftsfähige Entwicklung und fördert Akteure bei Projekten des ökologischen Wandels in unserer Gesellschaft. Unterstützung finden im BUND Menschen die sich für die Ausweitung regenerative Energien einsetzen ebenso wie die Schützer*innen bedrohter Arten. Im BUND sind Kompetenzen vereint, die sich mit Anpassungsprozessen in einer Postwachstumsökonomie befassen bis hin zur Bewahrung des Grünen Bandes als nationales Naturmonument.

Im Klimabonus Projekt treffen sich in der Region Magdeburg nun diese Menschen aus verschiedenen Fachbereichen, um den Klimaschutz in das Alltagshandeln zu implementieren. Die Ausgangsbedingungen sind dazu sehr unterschiedlich.

In der Landeshauptstadt gibt es gewachsene Strukturen bis hin zu Stadteilen in denen der Klimaschutz täglich präsent ist.

Der ländliche Raum hingegen ist betroffen vom demografischen Wandel, Bevölkerungsverlust, wenigen Arbeitsplätzen vor Ort, geringen Einkommen und Vermögen.  Zwar hat Ostdeutschland durch die Deindustriealsierung  in den letzten 30 Jahren einen großen Anteil zur CO2-Reduzierung geleistet, damit verbundenen waren aber schmerzhafte Lebensbrüche bei den Menschen. Hier ist der Klimaschutz eine Herausforderung, die es gilt mit dem Klimabonus positiv zu gestalten.