Zum Hauptinhalt springen

Baumpflanzungen in Beetzendorf

Region: Magdeburg Projektkennung: BEETZENDORF
In Beetzendorf, im Norden von Sachsen-Anhalt, können auf einem 17 ha großen Acker vier Baumstreifen mit einer Gesamtfläche von 0,44 ha angelegt werden.
Preis: 76,00 € / t
verfügbar:99,98 t
max. Kompensation:114,00 t
12.3%

Kompensieren Sie Ihren CO2-Fußabdruck mit diesem Projekt.

Tonnen
Sie kennen ihren Fußabdruck nicht? Berchnen Sie ihn mit unserem CO2-Rechner.
Stillegungsregister
Register-Nr. Datum Menge
2021-0001 28.11.2021 2,00 t
2021-0003 28.11.2021 0,02 t
2021-0005 28.11.2021 1,00 t
2021-0008 28.11.2021 1,00 t
2021-0010 28.11.2021 6,00 t
2021-0011 28.11.2021 4,00 t

Baumstreifen Beetzendorf

Projekt zur CO2 Festlegung in landwirtschaftlich genutzten Gebieten.

Es werden je Baumstreifen ca. 25 Bäume gepflanzt. Das sind insgesamt 60 heimische Obstbäume (Apfel, Pflaume, Birne, Walnuss) und 40 weitere Bäume (u.a. Holzbirne, Salweide, Eberesche).

Flächen- und Vorhabenbeschreibung

In Beetzendorf, im Nordenvon Sachsen-Anhalt, können auf einem 17 ha großen Acker vier Baumstreifen mit einer Gesamtfläche von 0,44 ha angelegt werden. Es werden je Baumstreifen ca. 25 Bäume gepflanzt. Das sind insgesamt 60 heimische Obstbäume (Apfel, Pflaume, Birne, Walnuss) und 40 weitereBäume (u.a. Holzbirne, Salweide, Eberesche).

Die Baumstreifen stehen in einem Abstand von 30 m, entsprechend der Arbeitsbreite für die Bodenbearbeitung auf einem landwirtschaftlich genutzten Acker. Durch dieAnlage der Baumstreifen wird die Winderosion des Bodens verringert, das Kleinklima auf dem Acker verbessert und die Biodiversität in der Agrarlandschaft erhöht. Das dort produzierte Obst wird regional geerntet und verzehrt.

 

Klimaschutzwirkung

Berechnungen der Kohlenstoff-Festlegung

Die Baumstreifen in Beetzendorf mit einer Fläche von 0,44 ha ermöglichen folgende CO2-Festlegung über den Zeitraum von 20 Jahren: 114 t CO2

Die Festlegung erfolgt durch Speicherung von Kohlenstoff in der oberirdischen Baumbiomasse, in der Wurzelmasse und im Oberboden. Dazu kommen Einsparungen durch Transportwege für Obstimporte und durch die gegenüber der Plantagenwirtschaft nachhaltigere Obstproduktion bei der hier realisierten Form eines Baumstreifens.

Kostenberechnung

Die Realisierung der Baumstreifen erfolgt durch die Siedlungsgenossenschaft „Sieben Linden“. Die Genossenschaft bezuschusst die Realisierung der ersten vier Baumstreifen mit fünfzig Prozent. Für die Anlage der Baumstreifen entstehen Kosten von ca. 3.500 Euro pro Streifen.

Die ersten vier Ackerstreifen können dadurch mit einem zusätzlichen Finanzierung von 76 € pro Tonne CO2 ausfinanziert werden. Ein Zuschuss von insgesamt 7.000 Euro ermöglicht dieses Projekt mit einer Fläche von ca. einem halben Hektar und der Pflanzung von ca. 100 Bäumen.

Quellenangaben

(1) Quelle:Statistik zur Entwicklung des Selbstversorgungsgrades bei Gemüseund Obst in Deutschland / Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
https://www.bmel-statistik.de/fileadmin/daten/GBT0070010-0000.pdf

(2) Reinhardt, G.(2009) „Ökologische Optimierung regional erzeugter Lebensmittel: Energie-und Klimagasbilanzen“
Quelle: https://www.ifeu.de/landwirtschaft/pdf/Langfassung_Lebensmittel_IFEU_2009.pdf

(3) Flächen und Erntemengen im Marktobstbau
www.destatis.de/DE/Themen/Branchen-Unternehmen/Landwirtschaft-Forstwirtschaft-Fischerei/Obst-Gemuese-Gartenbau/Tabellen/flaechen-erntemengen-marktobstanbau.html

Stilllegungsregister

Nr. ZertifikatKompensiererTHG MengeBindungsdauerSonstiges*
0001anonym20 kg20 Jahre5%